26.10.2019

Mittlerweile fast 30 Jahre ist es her, da feierte eine junge Band aus Hollywood weltweit Mega-Erfolge mit Songs wie Livin‘ on a Prayer

Sweet Child O‘ MineParadise-CityHere I go againPoison, Highway to Hell oder 

Pour Some Sugar on Me und vielen weiteren.

 

Hollywood Cut stürmten die Charts und etablierten innerhalb weniger Monate die heißeste, schrillste Form des Rock’n Roll: Hair Metal, auch Glam- oder Party Metal genannt, war geboren!
Die Folge waren ausverkaufte Hallen und Stadien, Radiostationen, welche die legendären Songs auf und ab spielten und kreischende Fans vor den Hotels der Band. Junge Mädchen verließen beim Anblick der smarten Jungs reihenweise ihre Boyfriends um in den Tourbussen der Band mitzureisen (Fun Fact: in Kalifornien wird seit der Zeit eine Trennung wegen Sex mit Rockstars auch „Hollywood Cut“ genannt):

 

Hollywood-Cut war DIE Party Rock Sensation der späten 1980er.

 

Der große Erfolg der Band stieg den jungen Musikern allerdings sehr schnell zu Kopf, so das Terry Lixx (Gesang), Krücky (Bass), Steve Bangs (Gitarre),

Tommy Gun (Gitarre) und Cpt. James Cokk (Schlagzeug) es versäumten ihre Songs zu schützten, sondern vielmehr ihre inzwischen verdienten Millionen für rauschende Partys und Exzesse aufbrauchten.

 

Für Anwälte, Konzerte und neue Songs blieb kaum noch Zeit und Geld und schließlich löste sich die Gruppe auf. Bands wie Guns n‘ RosesAC / DCMötley CrüeWarrantEuropeSkid Row

Bon JoviWhitesnakeKiss und später Steel Panther etc. sprangen auf den Zug auf und spielten die Songs von Hollywood-Cut weiter. Damit sorgten sie dafür, dass viele Hollywood Cut-Songs doch noch und wohlverdient in den Kanon der 

größten Rock-Hymnen aller Zeiten aufgenommen wurden.

 

Heute, fast 30 Jahren später, sind die 5 begnadeten Musiker völlig pleite und müssen daher noch einmal zurück auf die Bühne.

 

Besser denn je präsentieren Hollywood-Cut die größten Rock Klassiker der 80er in einer mitreißenden Show und bringen damit ihr Publikum zu kochen.

Foto: Matthias Dux

Die Dogtown Winos sind... schlicht und ergreifend Rock'n'Roll Pur.
"High Energy Rock", so nennen die Winos Ihre Musik, bringt es genau auf den Punkt:

Echt und direkt aus dem Leben. Oldschool trifft auf modern, Härte auf Melodie, laut trifft leise und Blödsinn auf Ernst.

Die Dogtown Winos sind Live hammerhartes Rock Entertainment,

denn sie geben sich nicht zufrieden bis auch dem letzten Menschen vor,

auf oder unter der Bühne ein breites Grinsen im Gesicht steht.

Die Jungs geben on Stage alles.

Schweiß, Blut und Tränen stecken in ihrer Liveperformance und das spürt man auch.

Am 23.06.2017 veröffentlichten die Dogtown Winos ihr erstes Studioalbum

"The Price is your Soul"

und zeigten wie ihr "High Energy Rock" auf Platte klingt.

„The Mammoths are marching on…“

Die Anfang 2018 gegründete Band „Blood Red Mammoth" entwickelte früh einen eigenen, prägnanten Crossover Stil.

Durch die Verbindung verschiedener Stilrichtungen wie Doom Metal, Psychedelic Rock, Bluesrock, New Metal sowie Hip-Hop entstand eine Mammoth-typische Balance, die hauptsächlichen auf der Basis des Stoner gebildet wurde.

Diese auffällige Musikkomposition wird durch den unvergleichbaren,

originellen Gesang von glockenhellen Klängen bis über markerschütternde

Growls intensiviert, wodurch das Publikum stetig zum Toben gebracht wird.

Mit der Intention, die Musiklandschaft mit ihrem unverkennbaren Mix zu bereichern, zerstört das Quartett in niederschmetternder Regelmäßigkeit die kleinen und großen Bühnen in Deutschland.

Ob stampfend, rennend oder zur Not auch kriechend. Hauptsache nach vorne!

Seid also auf weiteres gespannt…

Man nehme Klänge des traditionellen Heavy Metal,

eine Prise Theatralik und etwas Eigenhumor - heraus kommt

SLEEPING WELL.

Diese vierköpfige Band aus Hannover spielt seit 2011 auf den Bühnen

der Republik mit lauten Klängen und Klischees und überrascht das Publikum neben explosiven Shows mit Songs, teils in Überlänge, auch gerne mit

gefühlvollen Balladen.

Mit dem 2015 veröffentlichten Album

'Rapid Eye Movement'

und nunmehr neuen Songs für einen Nachfolger bietet die Gruppe ein breites Programm für kommende Shows, die mit spektakulären

und witzigen Einlagen, sowie der einen oder anderen Hommage

an legendäre Metal-Heronen zu begeistern weiß.

„Made in the East – refurbished in the West“

 

ist der Slogan der Paderborner Band VOSTOK IMPORT.

Die Band bewegt sich hauptsächlich im Punkrock Bereich, lässt sich aber auch

von anderen Musikrichtungen (Metal, Ska u.s.w.) inspirieren.

Die Besonderheit dabei ist, dass der Großteil der Texte auf Russisch ist,

wobei in den neuen Songs Sprachen gemischt werden (Russisch, Deutsch, Englisch).

Von 2014 bis 2016 konnte die Band ihre Live-Performance mehrmals erfolgreich unter Beweis stellen, 2017 kam es zu einem Besetzungswechsel und mit der neuen Besetzung ist man seit dem Frühling 2018 live wieder aktiv auf den Bühnen der Republik.

Das Debutalbum ‚Pravda‘ erschien im April 2018.

Sa. 26.10.19

Einlass: 17 Uhr

Eintritt: 6 €

Paradies 2, 32825 Blomberg